Änderung der Reisepläne

Wie jetzt, Änderung der Reisepläne? Die Reise hat doch gerade erst begonnen. Das ist richtig und ich habe auch lange darüber nachgedacht, wie ausführlich ich darüber hier ins Detail gehen möchte. Schlussendlich habe ich mich dazu entschieden, es einfach zu beschreiben, wie es ist, denn ich bin kein Fan von Herumreden und vielleicht motiviert es ja jemanden, der in einer ähnlichen Situation ist.

Mit dem Van nach Japan

Manchen mag es in meinem Instagramprofil schon aufgefallen sein: Aus dem Reiseziel Japan wurde plötzlich Europa. Habe ich meine Ambitionen zu hoch gesteckt und rudere jetzt zurück? Nicht ganz, allerdings habe ich in der letzten Woche vor Reiseantritt eine kleine Hiobsbotschaft erhalten, die alles ein wenig über den Kopf geworfen hat. Grund für diese Änderungen ist Cosmo.

Bei meinen Recherchen habe ich gelesen, dass gewisse Länder außerhalb der EU gerne den Impfpass des Hundes amtlich beglaubigt haben wollen. Als ich beim Amtstierarzt anrief, riet der mir netterweise auch noch einen Tollwut-Titer-Test machen zu lassen, der vor allem bei der Wiedereinreise nach Deutschland aus Drittländern wichtig sein könnte. Also bin ich zum Tierarzt, der warf einen Blick in den Impfausweis und erkannte: Die Grundimmunisierung ist bei Cosmo nie vollständig erfolgt.

Für eine Grundimmunisierung von Tollwut braucht es eine Impfung und zwei Wiederholungen, eine nach 4 Wochen und eine nach einem Jahr. Als ich Cosmo bekommen habe, hatte er die erste Impfung intus, aber der Rest hat noch gefehlt. Davon hatte ich allerdings keine Ahnung, ich war davon ausgegangen, dass er quasi „fertig“ zu mir kam – was ehrlich gesagt unmöglich war, denn so lange war er gar nicht bei der Organisation, von der ich ihn habe, untergebracht gewesen. Ich fürchte, da hatte es einfach eine kleine Misskommunikation gegeben. Da ich damals so aufgeregt gewesen war, als wir ihn geholt haben, wäre ich hundertprozentig sofort zum Tierarzt gegangen, wenn ich davon gewusst hätte – die Organisation ist allerdings auch seriös und absolut authentisch.

Fakt ist leider, dass auch mein Tierarzt in den Jahren danach irgendwie nicht gecheckt hat, dass die Grundimmunisierung gar nicht vorhanden ist und damit alle anderen Impfungen auch ins Nichts gingen, da die Wiederholung nach den 4 Wochen fehlte.

Kurzum bedeutet das: Cosmo ist nicht gegen Tollwut geimpft und kann damit eigentlich offiziell überhaupt nicht reisen. In der EU ist das alles sicher möglich, aber auch mit Vorsicht zu genießen. In Estland konnten wir die Zweitimpfung bereits machen lassen, dieses Mal sind wir also auf dem besten Weg. Bevor diese Impfung nicht vollständig ist, können wir nicht aus der EU ausreisen. Das heißt, Japan wird wohl noch ein wenig warten müssen … Aber na ja, Europa ist auch schön!

Aus Südosteuropa wird … Österreich?

Um es kurz und knapp auszudrücken: Meine Gesundheit hat Verbesserungspotential 😉 Aus bisher noch nicht ganz geklärten Gründen habe ich neben einer Autoimunerkrankung der Schilddrüse große Probleme mit meinem Magen-Darm-System sowie den Nieren, was zusammen zu diversen Mangelerscheinungen führt. Meine Liste an Symptomen ist lang, aber eins war vor der Reise klar: Ich muss radikal Stress reduzieren. Das ist ein großer Bestandteil meiner Beweggründe für diesen Trip und deswegen würde es umso weniger Sinn machen, darüber nicht offen zu schreiben. Die Reise habe ich ursprünglich zwar nicht deswegen geplant, aber für mich ist sie ein Weg raus aus dem Alltag, der mir in so vielen Bereichen Stress bereitet hat. Fernab von gesellschaftlichen Beurteilungen möchte ich in diesem Umfeld für mich herausfinden, was mir hilft, alte Strukturen aufzubrechen und neue Routinen aufzubauen.

Kurz vor Beginn der Reise, also wirklich zwei, drei Tage vorher, fing mein Magen verstärkt an, verrückt zu spielen. Und seitdem ist quasi kein Tag schmerzfrei vergangen. Nach eingängiger Beratung mit meiner Hausärztin habe ich deswegen nun entschieden, eine Magenspiegelung machen zu lassen. Da ich in Deutschland nicht mehr krankenversichert bin, fahre ich jetzt nicht zu meinem Freund Viktor nach Serbien sondern nach Wien. Dort wird Viktor zu mir stoßen (endlich wieder vereint <3). Wahrscheinlich wird es ein bisschen dauern, bis ich einen Termin kriege, also werden wir uns ein bisschen in Österreich und Umgebung entspannen und das klingt doch wirklich nach einer wunderbaren, stressfreien Zeit! Wie sich die Reise danach entwickelt, hängt ganz vom Ergebnis ab. Aber keine Sorge, ich halte euch auf dem Laufenden 😉

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: